Home / Blog / Diskussionsthema: Aronstabgewächsen und Vergiftungen

Diskussionsthema: Aronstabgewächsen und Vergiftungen

Quelle: Dennerle

Oftmals wird im Zusammenhang mit Aronstabgewächsen vor einer Vergiftung mit Calziumoxalat gewarnt. Demnach sollen viele aquatische Pflanzen, wir z.B. Anubias, Cryptocoryne, Lagenandra und Spatiphyllum dann für Garnelen giftig sein, wenn an einer Bruchstelle oder Verletzung der Pflanzen die Oxalsäure austritt. Wie seht Ihr das?

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Gutaussehend und nützlich: Muscheln als Hingucker im Aquarium

Sie sind in den letzten Jahren immer präsenter geworden – zu Recht, wie viele Aquarienfans …

3 Kommentare

  1. Aus persönlicher Erfahrung sage ich, dass es nicht stimmet. Denn selbst meine Kardinalsgarnelen stört es nicht wenn mal ein Blatt abbricht oder angefressen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.