Home / Blog / Interview mit Lucas von GarnelenTV

Interview mit Lucas von GarnelenTV

Lucas Müller von GarnelenTV

Garnelen Lucas ist mittlerweile durch GarnelenTV – seine regelmäßig erscheinende Internetfernsehsendung über Garnelen, Krebse und Schnecken – sehr bekannt. Mit GarnelenTV möchte er seine Faszination an der Wirbellosenwelt teilen und dabei neben Informationen zu den einzelnen Arten auch Unterhaltung bieten. Im Sommer 2012 gewann er sogar den caridina-Award, eine Anerkennung seiner tollen Leistung. Wir haben ihn zu seiner Arbeit und seinem Hobby befragt:

Lucas, wann hast du GarnelenTV ins Leben gerufen und wie alt warst du da?

Die erste Sendung von GarnelenTv ist am 8. Januar 2011 online erschienen, da war ich grade mal erst 15 Jahre alt.

Und wie kam dir die Idee dazu?

Die Idee hatte ich 2010. Ich hatte mir als kleiner Junge, als ich mit den Garnelen angefangen habe, immer Videos gewünscht, wo über die Tiere speziell berichtet wird. Leider gab es zu der Zeit nur AquaNet.Tv, die sehr wenig über Wirbellose berichtet haben. Da ich schon einen YouTube Kanal mit Garnelen Videos hatte, wo ich jede Woche ein neues hochgeladen habe, habe ich beschlossen, dass ich es selber in die Hand nehme und eine Art Sendung mache. Angefangen habe ich mit einer Sendung Namens „Garnelenlucaslive“ im Jahr 2010, davon gab es aber nur zwei Sendungen. Diese waren nicht wirklich gut, ehr langweilig und hat, glaube ich, auch viele Urheberechte verletzt. In den jungen Jahren hatte ich noch keine Ahnung, was man beachten muss, wo her auch. Die Videos hatte ich nach einer kleinen Zeit gelöscht und erst mal nichts mehr gemacht.
Einige Monate später im Oktober 2010 wollte ich wieder etwas machen und so entwickelte ich ein Intro mit dem Namen „GarnelenTv“. Ich stellte dieses Intro und meine weitere Idee im Garnelenforum vor. Dort habe ich viel positives Feedback bekommen und daraufhin beschlossen. dass ich das Projekt durchziehen möchte. Und so habe ich im November 2010 mit der Produktion begonnen und ich sehe heute auch noch lange kein Halt davor.

Lucas Müller
Lucas bei der Arbeit

Wie regelmäßig in der Woche produzierst du für die Sendung?

Ich produziere in jeder freien Minute, die ich bekomme, hauptsächlich nach der Schule und sehr viel am Wochenende. Stundenmäßig müssten das in der Woche bis zu 20 Stunden sein.

Sicherlich produzierst du die Sendungen nicht allein. Wer gehört noch alles zum Team?

Bei einer Produktion von GarnelenTv habe ich natürlich die meiste Arbeit und auch die meisten Aufgaben, zusätzlich ist Jendrik Bulk – unser Sprecher – noch fest bei der Produktion einer Sendung dabei. Cathy Urban ist für die englischen Beiträge zuständig, die 2013 nun endlich erscheinen. Das Team hat sich, wie man sieht, verkleinert, denn leider haben viele aufgehört, weil sie gemerkt haben, wie ernst das alles ist und das hier wirklich gearbeitet wird.

Wie stellst du dir die Zukunft von GarnelenTV vor?

Ich stelle mir die Zukunft von GarnelenTv sehr groß vor. Ich denke, wir werden noch mehr in der Aquaristik bewegen und große Sachen machen. Wir werden auch dieses Jahr Sachen auf den Markt bringen. Auch hoffe ich, dass ich dieses Hobby vielleicht zu meinem Beruf machen kann.

IMG_3891
Lucas Becken

Wie viele Aquarien hast du zu Hause?

Ich habe zu Hause jetzt genau 14 Aquarien.

Wow! Und wie viel verschiedenen Garnelenarten pflegst du selbst?

Ich pflege zurzeit 8 verschiedene Garnelenarten, aber ich hab auch Krebse und Schnecken.

Hast du auch etwas für Fische übrig?

Hehe – diese Frage bekomme ich öfter gestellt. Na klar habe ich was für Fische übrig, ich habe selber ein großes Gesellschaftsaquarium und in meinem Amanogarnelen-Becken habe ich endliche Feuersalmler.

Ein großes Ziel von my-fish ist es mit dem Zuchtprogramm nicht nur die spannende Artenvielfalt der Aquaristik zu zeigen, sondern auch wie faszinierend es ist, zu sehen, wie neues Leben entsteht: Betreibst du selbst auch Zuchtprojekte?

Ja, ich betreibe Zuchtprojekte, eins habe ich euch ja schon zur Verfügung gestellt, nämlich den Amano Zucht Bericht. Amanogarnelen Zuchtprojekte laufen bei mir natürlich zu Hause immer noch, aber auch Zuchtversuche wie die Mollukenfächergarnelen Zucht oder auch Rennschnecken Vermehrung sind bei mir am Laufen, wie man merkt sehr spezial und auch nicht leicht. Ich werde bei Erfolg natürlich bei my-fish und bei mir in der Sendung darüber berichten!

Das freut uns! Und nun unsere Abschlussfrage: Welches ist deine persönliche Lieblingsart?

Meine Lieblingsgarnele ist die Amanogarnele, sie war meine erste Art die ich hatte und die mich überzeugt hat, dass ich noch mehr will. Aber auch die Tigergarnelen oder Red Bees finde ich sehr schön.

Vielen Dank für das Interview,
das my-fish Team

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Podcast Episode #128: Faszination Killifische (Roland Numrich)

Im my-fish-Podcast „Aus Freude an der Aquaristik“ hörst du jeden Donnerstag eine neue Episode zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.