Raritäten & Neuimporte im Fokus 11

Lesezeit: 2 Minutens

Raritäten & Neuimporte im Fokus 11

Die Aquaristik enthält unzählige Tierarten, die es zu entdecken gibt. Viele von diesen sind noch unbekannt und nur selten im Handel anzutreffen. Wir stellen euch 4 Arten davon vor: Heute beschränken wir uns, zur Beginn der Diskus Saison, einmalig auf eine einzige Art. Die Farben und Formen der Wildfang-Diskus sind einfach atemberaubend.

raritaeten11

oben links: Cherax sp. Papua

Diese offenbar wissenschaftlich noch unbeschriebene Cherax-Art kam in kleiner Stückzahl aus Papua-Neuguinea nach Deutschland. Die Tiere sind mit ihren rostroten Rückenflecken sehr attraktiv gezeichnet und lassen sich gut mit Fischen gemeinsam pflegen, fressen allerdings oft Pflanzen.

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

oben rechts: Hoplias cf. teres

Diese Tiere stammen aus Venezuela. Die neue Art unterscheidet sich von allen bisher importierten Hoplias-Arten durch das prachtvoll gefärbte Auge. Ob diese Fische allerdings wirklich mit der 1847 von Valenciennes beschriebenen Art H. teres (Typuslokalität: Lake Maracaibo in Venezuela) identisch sind, können wir auch nicht mit Sicherheit sagen. Die abgebildeten Exemplare sind zur Zeit 14-18 cm lang.

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

unten links: Acestridium dichromum

Der sehr seltene Zwergsaugwels Acestridium dichromum stammt aus Venezuela. Die Art wird nur 5-6 cm lang. Die Art könnte man als “Chamäleon-Zwergsaugwels” bezeichnen, denn wenn sie auf grünen Pflanzen sitzen kann, färbt sie sich in leuchtendes Grün, auf Steinen oder Wurzeln binnen weniger Tage in Braun um.

unten rechts: Badis assamensis

Dies ist die größte aller Badis-Arten und kann 8 cm lang werden. Entsprechend ist sie etwas räuberischer als alle anderen Blaubarsche. Die Art stammt aus Nordindien (Assam).

 

Quelle:

Aquarium Glaser, Frank Schäfer

Facebook
Twitter
WhatsApp
Pinterest
Print
Reddit
Archive

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken…

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
0
Lass uns doch ein Kommentar da!x
my-fish logo 2021

Auf my-fish.org Anmelden

my-fish logo 2021