Neue Kopfsteher aus Südamerika

Die Kopfsteher oder Anastomidae sind mit etwa 12 Gattungen und rund 110 bekannten  Arten  in  Südamerika  verbreitet.  Es  handelt  sich  um  kleine  bis mittelgroße Arten aus der weitläufigen Salmlerverwandtschaft, die allesamt auf pflanzliche  Kost,  Aufwuchs  oder  Detritus  als  Nahrung  spezialisiert  sind.  Aquarium Glaser konnte jetzt einige sehr seltene Arten importieren.

 

Synaptolaemus latofasciatus, Foto von Frank Schäfer
Synaptolaemus latofasciatus, Foto von Frank Schäfer

Synaptolaemus latofasciatus

Aus dem Rio Ventuari in Venezuela konnte Aquarium Glaser etwa 30 Exemplare dieser außergewöhnlichen “Ringelsöckchen” importieren. Dieser Kopfsteher wird etwa 10-12 cm groß. Er ist darauf spezialisiert, die Unterseite von Hölzern abzuweiden. Wie alle Kopfsteher ist die Art innerartlich etwas aggressiv, doch können durchaus mehrere Exemplare gemeinsam gepflegt werden. Man sollte die Art etwas wärmer als üblich pflegen, 24°C stellen die Untergrenze der empfohlenen Temperatur dar.

 

 

Leporinus cf Tigrinus, Foto von Frank Schäfer
Leporinus cf Tigrinus, Foto von Frank Schäfer

Leporinus cf. Tigrinus

 Ebenfalls aus dem Ventuari in Venezuela stammt dieser bildschöne gestreifte Leporinus. Möglicherweise handelt es sich um eine wissenschaftlich neue Art, denn nur der aus dem Rio Tapajos und dem Rio Xingu in Brasilien sind bisher ähnlich gezeichnete “Hasenschnuten” (das bedeutet der Gattungsname Leporinus übersetzt) bekannt geworden.

 

 

 

 

 

 

Leporinus brunneus, Foto von Frank Schäfer
Leporinus brunneus, Foto von Frank Schäfer

Leporinus brunneus

 Zunächst konnten drei Exemplare ohne Herkunftshinweis importiert werden (Januar 2012), dann folgten zwei Exemplare aus dem Rio Ventuari im April 2012. Die Art erreicht eine Maximallänge von 25-30 cm.

 

 

 

Leporellus vittatus, Foto von Frank Schäfer
Leporellus vittatus, Foto von Frank Schäfer

Leporellus vittatus

Innerhalb der Kopfsteher gibt es auch eine Gattung bodenbewohnender Arten, nämlich Leporellus. Vier Arten werden unterschieden, die sich allerdings alle recht ähnlich sehen. Aus Brasilien konnte Aquarium Glaser L. vittatus importieren, der etwa 25-30 cm lang werden soll. Es handelt sich um attraktiv gezeichnete Tiere, die in einem Kopfsteher-Aquarium die untere Beckenzone sehr beleben.

 

 

Außerdem importiert:  Leporinus desmotes, Pseudanos trimaculatus und P. gracilis, Laemolyta taeniata, Pseudanos winterbottomi, Leporinus cf.y-ophorus und Abramites hypselonotus

 

Quelle: Aqualog News 105, S.29 ff. , Wolfgang Löll. Fotos: Frank Schäfer

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print
Share on reddit
Share on facebook
Archive

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Aus dem Rio Ventuari in Venezuela konnte Aquarium Glaser etwa 30 Exemplare dieser außergewöhnlichen “Ringelsöckchen” importieren. Dieser Kopfsteher wird etwa 10-12 cm groß. Er ist …Weiterlesen […]

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
1
0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden