Raritäten & Neuimporte im Fokus 223

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer wieder Tierarten zu erkunden. Viele sind wunderschön, unbekannt und nur selten im Handel zu finden. Mit Unterstützung der Zierfischgroßhändler aus der Fachgruppe des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) stellen wir dir jede Woche vier Arten vor. Darunter findest du auch viele Nachzuchten und ihre verschiedene Zuchtformen.

Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel

oben links: Carassius auratus
 – Schleierschwanz, Panda

Charakteristisch für den Panda-Schleierschwanz ist die auffällige schwarz-weiße Färbung. Hierbei handelt es sich um eine attraktive Farbvariante, die bei jedem Individuum unterschiedlich ausfallen kann.

Schleierschwanz Oranda Panda Carassius auratus
 Quelle: Quelle: G. Höner - Zierfischgroßhandel
Schleierschwanz Oranda Panda Carassius auratus
 Quelle: Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel


oben rechts: Fundulopanchax gardneri
 – Stahlblauer Prachtkärpfling, Goldform

Die Goldform des Stahlblauen Prachtkärpflings ist eine Farbvariante der Normalform, die durch zufällige Mutation entstanden ist. Sie erinnert an den goldenen Kap Lopez, ist jedoch nicht ganz so kräftig in der Farbe.

Fundulopanchax gardneri
 - Stahlblauer Prachtkärpfling, Goldform Quelle: G. Höner - Zierfischgroßhandel
Fundulopanchax gardneri
 – Stahlblauer Prachtkärpfling, Goldform Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel

unten links: Gasteropelecus maculatus
 – Gefleckter Beilbauch

Charakteristisch für Gasteropelecus maculatus ist die silberne Körperfarbe mit feinen schwarzen Punkten auf dem Rücken. Ausgewachsen kann die Art stattliche 9 cm erreichen.

Gasteropelecus maculatus
 - Gefleckter Beilbauch Quelle: G. Höner - Zierfischgroßhandel
Gasteropelecus maculatus
 – Gefleckter Beilbauch Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel

unten rechts:Homaloptera parclitella
 – Sattelfleckschmerle

Die Sattelfleckschmerle ist eine selten gehandelte und gleichzeitig wunderschöne Art. Die braun-golden gefärbten Tiere besitzen mehrere dunkelbraune Flecken, von denen derjenige unter der Rückenflosse der auffälligste ist. Ausgewachsen wird die Art etwa 8-10 cm groß.

Homaloptera (orthogoniata) parclitella
 - Sattelfleckschmerle Quelle: G. Höner - Zierfischgroßhandel
Homaloptera parclitella
 – Sattelfleckschmerle Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel

Quelle: G. Höner – Zierfischgroßhandel

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print

Ähnliche Beiträge

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Archive

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x