Home / Blog / Wabenschilderwels – Glyptoperichthys gibbiceps

Wabenschilderwels – Glyptoperichthys gibbiceps

“Wabenschilderwelse”

In einem Zierfischgroßhandel findet man häufig besonders große Wabenschilderwelse. Diese Tiere sind nicht für den Verkauf bestimmt, sondern gewissermaßen als Putzkraft „angestellt“, denn diese Art eignet sich hervorragend zum Bekämpfen von Algen. Das Tier auf dem Bild hat bereits eine stattliche Größe von 40 cm erreicht, es ist also fast ausgewachsen. Sein zu Hause ist ein über 1000l fassendes Becken, das es unermüdlich sauber hälft. Den immer wieder wechselnden Mitbewohnern schenkt der Wabenschilderwels wenig Beachtung, denn diese Art ist besonders friedlich.

Das kleine Exemplar auf dem Bild zeigt zum Vergleich die normale Verkaufsgröße der Tiere von etwa 6 cm. Bevor man sich neue Aquarienpfleglinge anschafft, sollte man sich also immer vorher informieren, wie groß die Tiere werden, wenn sie ausgewachsen sind.

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Franky Friday: Die Cryptocoryne vom Tigerbach

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht …

2 Kommentare

  1. Wie hervorragend diese Tiere sich eignen, sei mal dahin gestellt. Es gibt genug Tiere, die solange Futter für andere Fische ins Becken kommt, eher dieses fressen als sich über Algen herzumachen. Ich denke der Werbespruch “Algenfresser” ist mehr als fehlplaziert.

    Darüber hinaus einfach eine Art, die in den Massen wie sie angeboten wird, nichts im Zoohandel zu suchen hat. Diese Tiere sollte es nur auf Bestellung geben, damit ahnungslose Anfänger nicht in Versuchung kommen.

    • Hallo Benni,
      aber genau das sagt doch der Artikel.
      Nichts für Aquarien normaler Größe, wird aber im Handel oftmals dafür eingesetzt.
      Ob dieses nun gut oder weniger gut gefunden wird, haben wir hiermit auch nicht bewertet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.