Home / Blog / Franky Friday: Amphibien und Reptilien für Nano-Terrarien – Teil 2

Franky Friday: Amphibien und Reptilien für Nano-Terrarien – Teil 2

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte.

Letzte Woche wurden im Franky Friday einige grundsätzliche Überlegungen zum Nano-Terrarium angestellt und der Terrarientyp “nasses Terrarium” vorgestellt. Heute folgt das feuchte Nano-Terrarium:
Dieser Terrarientyp eignet sich für die Pflege und Zucht von Arten, die in der Natur meist den Wald bewohnen, seltener auch Gebüsche oder Steppen. Das Kleinklima zeichnet sich durch konstante Feuchtigkeit (aber keine stauende Nässe!) aus.
Weiterlesen bei Aqualog’s Franky Friday: klick

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Rückblick: Wasserfallaquarium auf der Interzoo 2018

Anders als bei einem "normalen" Aquarium, hat dieser Aquarientyp zwei Ebenen, der auch zwei einzelnen Aquarien besteht. Ein großer Überwasserteil, viele Steine und strömungsliebende Fische sind ein echtes Highlight dieses Aquarientyps. Wie gefällt es dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.