Home / Blog / Franky Friday: Der Honiggurami (Colisa chuna)

Franky Friday: Der Honiggurami (Colisa chuna)

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte.

Die Heimat des Honigguramis liegt im Norden Indiens, in den Bundesstaaten Assam und Bengalen, sowie im benachbarten Bangladesch, in den Fluss-Systemen des Ganges und des Brahmaputra. Die Tiere sind keineswegs selten und werden, genau wie alle anderen kleinen Fische der Region, wie Zebrabäblinge (Danio rerio), Prachbarben (Pethia conchonius) etc. auch als Speisefische genutzt. Man gibt sie frisch in die Suppe oder trocknet sie und verabeitet sie dann weiter, z.B. zu Fischmehl.

Weiterlesen bei Aqualog’s Franky Friday: klick

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Raritäten & Neuimporte im Fokus 301

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer wieder Tierarten zu erkunden. Viele sind wunderschön, unbekannt und nur selten im Handel zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.