Home / Aquarium / Sommerhitze im Aquarium – Tipps zur Kühlung

Sommerhitze im Aquarium – Tipps zur Kühlung

Ein wahnsinniger Sommer hat uns fest im Griff, die Temperaturen sind konstant hoch – was tut das mit unseren Aquarien und was können wir machen, um den Fischen zu helfen?

Du bist unterwegs? Höre dir unseren Podcast zum Thema an!

Die Temperatur – Was du wissen solltest

Die Temperatur an sich ist für die meisten Fische kein Problem. Viele unserer Pfleglinge kommen aus den Tropen und sind durchaus hohe Temperaturen gewöhnt. Das eigentlich Kritische ist der Sauerstoffgehalt, der ist nämlich direkt abhängig von der Temperatur. Er fällt, je höher die Temperatur ist, und das kann im meist dicht besetzten und viel kleineren Biokreislauf Aquarium zu Problemen führen.

Bei 23° C sind zum Beispiel ca. 8,6 mg Sauerstoff pro Liter Wasser gelöst. Bei 28° sind es schon nur noch 7,8 mg, und geht die Temperatur gar über die 30° sind es nur noch 7,5 mg.

Maßnahmen zur Senkung der Temperatur

Achte bei diesen Temperaturen also besonders auf die Atmung deiner Fische. Haben sie Atemnot, bewegen sich die Kiemendeckel panisch schnell, besteht dringend Handlungsbedarf. Was kannst du tun?

  • Wasserwechsel. Benutze kühles, nicht zu kaltes Wasser, und sprudle es gut durch (z.B. mit Brausekopf entnehmen, nicht aus dem Hahn), bevor du es ins Aquarium gibst. Unter Hochdruck in der Leitung ist das kalte Wasser mit einigen Gasen übersättigt, die erst mal austreten müssen, sonst handelst du deinen Fischen die gefährliche Gasblasenkrankheit ein, wenn du es direkt ins Aquarium gibst.
    Entferne beim Wasserwechsel „Schmuddelecken“, denn diese verbrauchen bei dem Abbau organischer Substanzen zusätzlich Sauerstoff.
  • Deckel öffnen. Selbst wenn der Heizer längst abgeschaltet ist, produziert doch die Beleuchtung Wärme, die oft auch noch durch einen recht eng gebauten Deckel im Aquarium gehalten wird. Lasse die Klappen offen, damit warme Luft und verdunstetes Wasser (Kühleffekt!) abziehen können. Vorsicht bei springenden Fischen!
  • Gib Eiswürfel ins Aquarium, die langsam schmelzend das Wasser kühlen. Auch Kühlakkus funktionieren, wenn sichergestellt ist, dass sie unter keinen Umständen gefährliche Stoffe abgeben (sicherheitshalber in einem Plastikbeutel ins Aquarium geben).
  • Benutze Ventilatoren, um die kühlende Verdunstung zu unterstützen
  • Belüfte das Becken, um mehr Sauerstoff zu Verfügung zu stellen.

Weiterführende Informationen

Du willst alles zu Temperatur und Kühlung genau wissen? Hier sind myfish Artikel und Podcast zum Thema!

Podcast Episode #167: Sommerhitze – So kommst du erfolgreich durch die heiße Jahreszeit

Ratgeber: Temperaturprobleme im Sommer

Ratgeber: Fische mögen’s warm – die richtige Temperatur im Aquarium

Video: Wassertemperatur im Aquarium#

Aufwärtsbewegung von warmem Wasser (Konvektionsströmung)

Ratgeber: Die Wassertemperatur

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Raritäten & Neuimporte im Fokus 279

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.