Home / Blog (Seite 171)

Blog

Stand zum Staudammprojekt am Rio Xingu

Anfang Februar 2010 wurde in Brasilien das gigantische Staudammprojekt „Belo Monte“ am mittleren Rio Xingu, einer der großen rechten Nebenflüsse des Amazonas, freigegeben. Geplant sind zwei Staudämme, die eine Fläche von etwa 500 km² überfluten werden. Riesige unterirdische Röhren verbinden beide Dämme und sollen das aufgestaute Wasser zu den Turbinen leiten. Diese sollen zukünftig etwa 10% des brasilianischen Strombedarfs erzeugen und damit helfen die CO2-Emissionen des Landes zu verringern. Das Projekt hat nach dessen Ankündigung für große Protestwellen gesorgt, die bis heute nicht abgerissen sind. Mehrere tausend Menschen – Angehörige verschiedener sehr ursprünglich lebender Indianerstämme – bewohnen das betroffene Gebiet …

Weiterlesen »

Embryonalentwicklung von Synodontis cf. nigrita

  Mit Hilfe eines Mikroskops lässt sich die Entwicklung von einer befruchteten Eizelle zum schlüpfenden Fisch sichtbar machen. Ein spannender Vorgang, der normal für das menschliche Auge verborgen abläuft. Das Video besteht aus über 50 einzelnen Bildern, die mit einem Mikroskop mit Kameraaufsatz und 40 fachen Vergrößerung gemacht worden sind. Zu Beginn ist eine Zygote, also eine befruchtete Eizelle, deren Zellkern mit dem Kern eines Spermiums verschmolzen ist, zu sehen. Bereits 3 Minuten nach der Befruchtung ist die äußerste Schicht der Zygote – der Cortex – durch Aufquellen von Proteoglykanen stark angewachsen. Diese gallertartige Schicht verhindert eine Mehrfachbefruchtung (Polyspermie) des …

Weiterlesen »

my-fish Forum ist ONLINE

Hallo zusammen, vor einer halben Wochen ging nun unser Forum an den Start. Es deckt alle gewohnten Funktionen ab und ermöglicht euch den Austausch untereinander. Außerdem haben wir hierdurch eine bessere Möglichkeit mit euch über die Plattform selbst zu sprechen. Wir freuen uns auf angeregte Diskussionen. Euer my-fish Team Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Biodiversität 2.0: Vereinte Nationen rufen Jahrzehnt der Biologischen Vielfalt aus

Anlässlich des Internationalen Jahres der Biodiversität 2010 rief Herbert Nigl zusammen mit weiteren Mitgliedern der Fachgruppe Zierfischgroßhandel des ZZF das „Aquaristik-Survive-Projekt“ ins Leben. Aus den verschiedenen Ideen entstand schließlich diese Internetplattform mit dem Namen my-fish. Doch nicht nur das Jahr 2010 ist der Biodiversität gewidmet: “Die Vereinten Nationen erklärten die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade der Biodiversität. Sie folgen damit einer Empfehlung der Unterzeichnerstaaten des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (Convention on Biological Diversity, CBD) auf der 10. Vertragsstaatenkonferenz im Oktober 2010 im japanischen Nagoya. „Mit ihrer Entscheidung bekräftigen die Vereinten Nationen nicht nur die ökologische Bedeutung der biologischen …

Weiterlesen »

Korallenplaty in allen Farben

Jeder Aquarianer hat schon einmal den Korallenplaty in rot, als wagtail oder als Spitzschwanz gesehen, doch es gibt ihn auch in vielen anderen Farbvarianten. Kennt Ihr ihn zum Beispiel schon in blau oder silberblau? Oder als Mickey Mouse-Variante? Ganz beliebt ist auch die Farbe „calico“, die von dunklem blau und hellem blau, über grün zu gelb variieren kann und mit schwarzen Sprenkeln versehen ist. Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Auslandsjahr in Bolivien

Daniel Konn-Vetterlein verbrachte ein Jahr in Südamerika in Bolivien. Hier schildert er seine Erlebnisse seiner Fangexpeditionen: Als junger Aquarianer hat man nicht oft die Gelegenheit, die Heimatgewässer von tropischen Zierfischen zu erkunden. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich diese Gelegenheit dann 2006/2007 bekommen habe und nach Bolivien reisen konnte. Wäre ich dort alleine Fischen gegangen, hätte ich wahrscheinlich nur einen Bruchteil der letztlich gefundenen Arten fangen können. Glücklicherweise aber ergab sich recht früh der Kontakt mit einigen ansässigen professionellen Fischern, die sowohl das Material als auch das Wissen stellten, wenn es um den Fischfang ging. So konnte ich …

Weiterlesen »

Nachwuchs im Großhandel

Habt Ihr schon einmal die Eier eines Antennenwelses gesehen? Diese Tiere sind leicht zu vermehren und benötigen dazu nur eine im Handel erhältliche Laichröhre. Die Geschlechter lassen sich anhand der Antennen unterscheiden: Das Männchen trägt große geweihartige Tentakeln auf dem Kopf, während das Weibchen nur eine kurze, dünne Reihe dieser Antennen aufweist. Unser erstes Bild zeigt ein Gelege, das so genannte Gelegeballen. Das Männchen betreibt Brutpflege, indem es den Eiern ständig frisches Wasser zufächelt, um ein Verpilzen zu verhindern. Nach ungefähr fünf Tagen schlüpfen die Jungen und saugen sich, wie auf dem zweiten Bild zu sehen ist, an den Aquarienscheiben …

Weiterlesen »

GarnelenTv – Welse saugen Garnelen ein?

Im März 2012 produzierte Lucas Müller und sein Team wieder eine neue Folge von GarnelenTv. In dieser Ausgabe haben Sie sich mit den Themen Tigergarnele, Erlenzapfen und ein Wundermittel? und die Algengarnele beschäftigt. Leicht war es nicht die Informationen zu den Erlenzapfen herauszufinden, sowie Aufnahmen in der Natur zumachen “Ich bin über eine Stunde draußen rumgelaufen um endlich eine Erle zu finden” berichtet der Macher. http://www.youtube.com/watch?v=NjkPvhUMId4 Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Guppyzucht

Fast jeder von uns hat es schon einmal getan: einen Guppy vermehrt. Doch wie sieht es bei einem professionellen Züchter aus? Um neue Farbschläge zu erhalten, kreuzt der Züchter verschiedene Tiere verschiedener Farben miteinander. Aus den Nachkommen wählt er diejenigen aus, die dem Endergebnis am nächsten kommen und vermehrt sie weiter. Erst, wenn er die gewünschte Farbe erhalten hat, geht es an die Körperform: dann werden nur noch Tiere weitervermehrt, die die idealen Maße eines Guppys aufweisen. Unser Foto zeigt eine Gruppe Nachkommen, von denen viele Tiere zwar eine ansehnliche Größe und runde Bäuche haben, jedoch farblos sind. Aus diesen …

Weiterlesen »