Home / Tag Archiv: Artenschutz

Tag Archiv: Artenschutz

Franky Friday: Tierhandel mit Wildfängen ist Artenschutz!

Nachher

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 wurde von populistischen Flügeln zweier großer Parteien ein künstlicher Zusammenhang zwischen dem Handel mit wild gefangenen exotischen Tieren und dem weltweit zu beobachtenden Artenschwund hergestellt. Dabei wird mit der bekannten Tierliebe der Deutschen spekuliert und zusätzlich werden völlig unbegründete Ängste vor gefährlichen Tieren …

Weiterlesen »

Vorschau: Themenheft Schweizer Aquaristik 2/2019

Das spezifisch moralische Handeln bzw. Bewertung des menschlichen Verhaltens stehen im Zentrum der Ethik. Und sie ist bei weitem keine Erfindung unserer Zeit. Mit grosser Inbrunst zerreden wir heutzutage die Qualen der Tiere, ohne dass wir Repressalien zu fürchten hätten, so dass wir weiterhin, Tag für Tag, Tiere hemmungslos ausbeuten. Dies auch in Aquarien, nur um uns an den Farben und Formen zu erfreuen. Ethik ist ein Thema in dieser Ausgabe – nämlich die Tierethik. An der Kompanima Tagung im vergangenen Jahr stand ein Thema im Vordergrund. Warum schaffen es die Fische nicht, den gleichen Schutz wie Katzen und Hunde …

Weiterlesen »

Themenheft Schweizer Aquaristik 1/2018 erschienen

Die vorliegende Ausgabe thematisiert das Tierwohl, zeigt auf, woher der Begriff entstammt und wo die Schwerpunkte bei der Aquaristik angelegt sein könnten. In diversen Artikeln wird das entsprechend dargelegt. Bei der Aquaristik liegen zudem Haltungsfragen, Artenschutz und Naturschutz sowie der Tierschutz ganz nahe beieinander. Das kann Kontroversen auslösen, die sich manchmal bei der Beurteilung von Sachfragen auswirken. Und obschon die Aquaristik gut erforscht erscheint, liegen gerade darin die grössten Hemmschwellen für ein fortschrittliches Handeln – so wird beispielsweise in gewissen Fachkreisen eine unsinnige Interaktion von «Räuber und Beutefischen» als eine positive Stresssituation bewertet. Während viele Tiere in Gehegen leben, werden …

Weiterlesen »

VDA-Aktuell Ausgabe 3/2017 ist erschienen

Die neueste Ausgabe des vda-aktuell ist erschienen. In weiten teilen Deutschlands herrschen hochsommerliche Temperaturen und die Menschen zieht es nach draußen – natürlich auch VivarinerInnen! Deshalb widmet sich dieses Heft der Aquaristik auf dem Balkon, beziehungsweise der Terrasse, und dem sogenannten Fieldherping, bei dem man heimische Reptilien und Amphibien in der Natur beobachtet. Frank Krönke, Lars Lindner und Kai A. Quante haben interessante Berichte zur Verfügung gestellt. Für das VDA-Referat Natur- und Artenschutz besuchte Dr. Stefan Karl Hetz die ZZF-Veranstaltung „Wir fürs Tier!” und berichtet u. a. über Positionspapiere und Forderungen zum Thema Handel, Internet und Tierbörsen als Vorboten der Bundestagswahl …

Weiterlesen »

Die Sondernummer der Schweizer Aquaristik (Kompendium)

Die Sondernummer der Schweizer Aquaristik (Kompendium) ist als ein kurz gefasstes Nachschlagewerk gedacht – was die Wiederholungen rechtfertigt und die Aussagen vergleichen lässt. «KOMPENDIUM» – tiergerechtes Töten von unheilbar kranken Aquarienfischen Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Sinnesleistungen 4 Wie atmen Fische? 8 Der Fisch anatomisch gesehen 10 Können Fische Schmerzen empfinden? 12 Was ist bewusstes Empfinden? 12 Euthanisieren mit grösster Sorgfalt 13 Kriterien tierschutzgerechter Tötung 14 Es gibt verschiedene Methoden Fische einzuschläfern bzw. töten 16 Das Euthanisieren mit Medikamenten 16 Manuelle Methoden 21 Ungeeignete, tierquälerische Tötungsmethoden 22 Verkaufs- und Handelsbewilligung von Fischmedikamenten 23 Sparen beim Tier lohnt nie… 24 Medikamente …

Weiterlesen »

Franky Friday: Gehören Wildtiere in die Natur?

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Ist das so? Gehören Wildtiere in die Natur? Ich erinnere mich, schon als kleiner Junge diesen Spruch gehört zu haben. Glaubt man nicht an eine Schöpfermacht, trifft der Satz „Wildtiere gehören in die Natur“ erst recht nicht zu. Jedes Individuum wurschtelt sich durch, so gut es eben geht. …

Weiterlesen »

Themenheft Schweizer Aquaristik 2/2017 erschienen

Aquaristik, Artenschutz, Tierschutz, Ausbildung der AquarienerInnen und das Recht auf Heimtierhaltung sind unter anderem die Themen, zu denen sich die Redaktion der «Schweizer Aquaristik» zu Wort meldet. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Strömungsliebende (rheophile) Fischarten aus der Familie der Sägesalmler sind eher selten. In der Fischauffangstation landeten Stromschnellen Pacus. So uneinheitlich wie das Vorgehen von TierschützerInnen sein kann, so unterschiedlich sind die Anforderungen an den Tierschutz bei Fischen. Die Artbildung im Viktoriasee ist beachtenswert. Als die Verhältnisse passten, hat die früher erfolgte Kreuzung zweier entfernt verwandter Buntbarscharten aus dem Nil und dem Kongo-Einzugsgebiet diese explosionsartige Artbildung ermöglicht. Die weit …

Weiterlesen »

Am 3. März ist Weltartenschutztag: Aquaristikportal my-fish fördert Nachzuchten seltener Fische

Pandaschmerle, Leopard-Zwergkugelfisch und Langgam-Prachtgurami erfolgreich nachgezüchtet / Projekt für den Großen Ozelot Harnischwels ist bereits angelaufen Zum Welttag des Artenschutzes am 3. März erinnert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) an die vielen Zierfischarten, die in der Natur aufgrund von Umweltzerstörung längst ausgestorben sind oder als stark gefährdet gelten. So gibt es beispielsweise für die in der Aquaristik gepflegte Haibarbe, den Roten von Rio oder den Kardinalfisch keinen natürlichen Lebensraum mehr. Beim Aquaristik-Portal www.my-fish.org, das von der Fachgruppe Heimtierzucht und -großhandel im ZZF im Jahr 2012 initiiert wurde, stehen daher Nachzuchtprogramme im Zentrum, die bedrohte Zierfischarten erhalten sollen. In den …

Weiterlesen »

my-fish Radio: Ichthyologe und Westafrikanische Cichliden (Anton Lamboj)

Am 09.01.2014 von 20:00 – 21:00 Uhr kannst Du das nächste Interview verfolgen. Die 32. Sendung der ersten Aquaristik Radiosendung in Deutschland “my-fish.org – Aus Freude an der Aquaristik” erscheint im Haustier Radio und hat stets aktuelle Themen und Interviewpartner dabei. Thema am 09.01.2014: Ichthyologe und Westafrikanische Cichliden (Anton Lamboj) Hier geht es zum Radio-Stream: klick Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Ergebnis der Koalitionsverhandlungen im Bereich Umwelt und Landwirtschaft gefährdet Artenschutz

Yaoshania pachychilus Panda Schmerle

In den letzten Monaten haben wir dir bereits mehrfach über die möglichen politischen Einflüsse auf unser Hobby berichtet. Das Thema “Importverbot von Wildfängen” ist hierbei ein durchaus kritisches Thema. Auch aus diesem Grund haben wir vor den Wahlen einen Flyer entworfen und dich auf das Thema aufmerksam gemacht. In regelmäßigen Abständen führen auf my-fish eine so genannte „Zuchtaktion“ mit seltenen, teils vom Aussterben bedrohten Tierarten durch, die wir erhalten wollen.  Die Bewerber machen sich, bevor die Bewerbung abgesendet wird, bewusst, dass sie  die Verantwortung für seltene, lebende Tiere übernehmen. Die erste Aktion zeigt, dass dies gewissenhaft von allen Züchtern angenommen …

Weiterlesen »