Home / Tag Archiv: Verbot

Tag Archiv: Verbot

CITES-Beschlüsse treten im EU-Recht in Kraft

Die erwartete Änderungsverordnung zur EU-Artenschutzverordnung, mit der die Beschlüsse der letzten CITES-Vertragsstaatenkonferenz im EU-Recht umgesetzt werden, ist gestern im EU-Amtsblatt veröffentlicht worden. Unter anderem wurden der Graupapagei (Psittacus erithacus) und der Himmelblaue Zwergtaggecko (Lygodactylus williamsi) in den Anhang A übernommen. Exemplare von Arten, die in den Anhängen A oder B der EU-Verordnung aufgeführt sind, dürfen nur nach vorheriger Erteilung einer Einfuhrgenehmigung durch die zuständige Vollzugsbehörde importiert werden. Je nach Anhangszugehörigkeit ist die Erteilung der Genehmigung an unterschiedliche Kriterien geknüpft. Auch Nachzuchten von Tieren in Anhang A dürfen grundsätzlich nur vermarktet werden, wenn die zuständige Behörde diese Vermarktung ausdrücklich durch Erteilung einer …

Weiterlesen »

Liste invasiver Tier- und Pflanzenarten veröffentlicht

Die EU-Kommission hat nun die Liste mit 37 invasiven Tier- und Pflanzenarten veröffentlicht, für die ab sofort ein Handels- und Importverbot gilt. Ein Erwerb durch Hobbyhalter, Zoos, Garten- und Teichbesitzer ist dann nicht mehr möglich. Tiere, die sich bereits in menschlicher Obhut befinden, dürfen weiter gehalten werden, jegliche Reproduktion ist jedoch verboten. Die Durchführungsverordnung 2016/1141 der EU-Kommission ist in der heutigen Ausgabe L 189 des EU-Amtsblattes veröffentlicht worden. Zu der Verordnung geht es hier. Eine Liste der investiven Tier- und Pflanzenarten mit den deutschen Artbezeichnungen finden Sie hier. Die zugrunde liegende EU-Verordnung Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates …

Weiterlesen »

Diskussion um Invasive Arten

Das Europäische Parlament hat sich gegen die von der EU-Kommission erstellte Liste invasiver Arten gestellt, die ab 2016 europaweit gelten sollte. Die Abgeordneten haben eine nicht-bindende Entschließung verabschiedet, in der sie den Entwurf der EU-Kommission für eine Liste mit 36 invasiven gebietsfremden Arten ablehnen. Für diese Arten sollte ab Veröffentlichung im EU-Amtsblatt ein Import- und Handelsverbot gelten. Weitere Informationen zu diesem Themen findet ihr in der Broschüre der EU: http://bookshop.europa.eu/en/invasive-alien-species-pbKH0414054/ Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Dr. Kristina Schröder (MdB) besucht Berufsverband der Heimtierbranche

Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und frühere Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder (CDU) hat am Dienstag die Geschäftsstelle des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) in ihrem Wahlkreis besucht. ZZF-Präsident Norbert Holthenrich, Vizepräsidentin Ute Klein und Geschäftsführer Richard Wildeus gaben im Gespräch mit der CDU-Politikerin einen Überblick über die Eckdaten der Heimtierbranche und betonten ihren gesellschaftlichen Nutzen. Außerdem kritisierten sie das im Koalitionsvertrag beschlossene Importverbot von Wildfängen. „Ein Verbot der Einfuhr von Wildfängen würde die Grundlagen vor allem der Hobbys Aquaristik und Terraristik zerstören, die von Millionen Heimtierbesitzern verantwortungsvoll ausgeübt werden. Nachzuchtbemühungen würden behindert, da bei vielen Heimtierarten die Nachzuchtpopulation noch recht klein ist …

Weiterlesen »

Apfelschnecken – nicht alle sind verboten

Aufgrund zahlreicher Meldungen und Verwirrungen, bringt diese Nachricht ein wenig Licht ins Dunkel. Einschränkungen für beliebtes Reinigungspersonal im Aquarium. Apfelschnecken – nicht alle sind verboten Schön anzusehen und als hilfreiches „Reinigungspersonal“ im Aquarium bewährt, sind Apfelschnecken bei Aquarianern äußerst beliebt. Seit November 2012 gilt jedoch ein EU-weites Haltungs-, Zucht-, und Einfuhrverbot für eine bestimmte Gattung der Schnecken. Viele Hobby-Aquarianer sind dadurch verunsichert. Aber keine Sorge! Es gibt Lösungen und Alternativen. Hintergrund des EU-Verbotes ist das vermehrte Vorkommen der Pomacea canaliculata und Pomacea insularum im Ebro-Delta in Spanien, wo die Tiere aus der Familie der Apfelschnecke die beheimateten Bewerte das Projekt …

Weiterlesen »