Home / Großhandel (Seite 30)

Großhandel

Muscheln im Aquarium

Im Zuge der steigenden Popularität von Wirbellosen und Nanoaquarien haben auch die Muschen an Beliebtheit gewonnen. Drei verschiedene Arten aus Südostasien , die auch für Kleinstaquarien gut geeignet sind, können wir vorstellen. Aus Thailand wird derzeit auch eine aquaristisch neue Art, die als Corbicula sp. „Black“ angesprochen wird, nach Deutschland gebracht. Wirklich gänzlich schwarz sind diese Rillenmuscheln zwar nicht, zeigen jedoch fast schwarze Bereiche. Die beiden Arten von Rillenmuscheln, die bei Aqua-Gloabl vorrätig sind, sind etwa 2-3 cm und dürften auch nicht viel größer werden. Die Zickzack-Rillenmuscheln sind etwa 1 cm größer. Bei der Pflege dieser Tiere sollte man beachten, …

Weiterlesen »

Echte Indische Glasbarsche

Obwohl im Zoofachhandel noch immer die meisten Glasbarsche als Chanda ranga angesprochen werden, gelangte der echte Indische Glasbarsch, der heute korrekt Parambassis ranga heißt, in der Vergangenheit nur recht selten in den Handel. Zumeist handelte es sich bei den Importen um die ähnlichen Parambassis lala und Parambassis siamensis. Aqua Global konnte nun wiederholt den echten Parambassis ranga importieren. Diese Art wird etwas größer als der ebenfalls in Indien vorkommende Parambassis lala, der gelblich gefärbt ist und eine blau gerandete Fett- und Afterflosse besitzt. Der wohl am häufigsten importierte Glasbarsch Parambassis siamensis unterscheidet sich von P. ranga durch eine schwarze Spitze …

Weiterlesen »

Goldform des grünen Neon

Ein außergewöhnlicher Fund sind diese grünen Neon, die eine unterschiedliche ausgeprägte Goldfärbung aufweisen. Insgesamt sieben Stück fanden wir im Großhandel unter ihren normal gefärbten Artgenossen. Doch was hat es mit dieser Goldfärbung auf sich? Dr. Axel Zarske berichtete im Aquaristik Fachmagazin in der Ausgabe 229 über die Ursache dieser Färbung, die hin und wieder bei Salmlern aus Südamerika auftritt (Nachzulesen auch bei uns im Blog: Link): “Die Silber- bzw. Goldfärbung vieler süd amerikanischer Fische, besonders aber verschiedener Salmlerarten ist ein bereits seit langer Zeit bekanntes Phänomen, das schon für einige Verwirrung unter den Aquarienfreunden gesorgt hat. Seit etwa Anfang der …

Weiterlesen »

Beifänge im Großhandel

Die Tiere, die im Großhandel gehandelt werden, stammen mittlerweile zu etwa 90% aus Nachzuchten. Bei den Arten, die von den Züchtern noch nicht vermehrt werden, kann man ab und zu so genannte Beifänge finden. Von dieser Art fanden wir etwa 20 Exemplare bei dem Hengels Keilfleckbärbling. Was auf dem Bild aufgrund der Schreckfärbung nicht so gut zu erkennen ist: Der Körper ist blau gefärbt und trägt zwei durchgängige helle Streifen. Das Tier ist mittlerweile etwa 3 cm groß. Um welche Art könnte es sich handeln?       Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Fleißige Pinselalgenfresser – der Test

Ein Algenfresser, der schnell zu großer Berühmtheit gelangt ist, ist der Crossocheilus reticulatus. Er ist unter vielen Handelsnamen zu finden, wie zum Beispiel Puzzlebarbe, Pinselalgenfresser, Netzpinselalgenfresser oder Schwanzfleck-Algenfresser, die zum Teil auf das Aussehen zurückgehen, aber auch auf die positiven Eigenschaften in der Algenbekämpfung. Denn diese Art bekämpft im Gegensatz zu vielen anderen sogar die lästigen Pinselalgen. Wir haben im Großhandel mit einem völlig veralgten 150l Becken einen Selbstversuch mit nur drei etwa 10 cm großen Tieren gestartet und die Entwicklung über einen Zeitraum von zwei Wochen dokumentiert: Nach weiteren zwei Wochen war das Becken vollkommen algenfrei: die drei Tiere …

Weiterlesen »

Beifänge im Großhandel

Die Tiere, die im Großhandel gehandelt werden, stammen mittlerweile zu etwa 90% aus Nachzuchten. Bei den Arten, die von den Züchtern noch nicht vermehrt werden, kann man ab und zu so genannte Beifänge finden. Dieses Tier stammt aus einem Becken mit Synodontis eupterus (siehe Bild zum Vergleich). Ganz anders als die S. eupterus ist sein Körper mit großen Punkten übersäht. Das Tier ist etwa 10 cm groß. Welche Art könnte es sein?             Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »