Home / My-Fish Projekte Update (Seite 2)

My-Fish Projekte Update

Zusammenfassung der Zucht

Zusammenfassung der Zucht Der fünftägige Zuchtansatz auf Fasertorf war sehr erfolgreich. Nach dem Wechsel in ein 60 Liter- Becken sah man die Fische nur beim Füttern, ansonsten waren sie im Hintergrund versteckt. Trockenfutter wird auch nach mehreren Versuchen nicht genommen. Wahrscheinlich war das Pärchen mit Lebendfutter verwöhnt. Die Eiablage im Wollmop war sehr gut, nur das Ablagern der Eier in einen Wasserbehälter mit Javamoos erwies sich als wenig erfolgreich, viele Eier verpilzten. Wahrscheinlich ist die Ablage auf Fasertorf oder die Zugabe von pilzhemmenden Mitteln erfolgreicher.  Anmerkung zum Erstfutter Obwohl die geschlüpften Larven sehr groß aussehen, benötigen sie in den ersten …

Weiterlesen »

06.09.2015 (60 Liter Aquarium)

06.09.2015 (60 Liter Aquarium) Die erste Kontrolle der Wollmops in dem 60 Liter -Aquarium brachte nach zwei Tagen etwa 70 Eier. Die Eier wurden in einer Wasserschale mit Javamoos gelagert. Gefüttert und gut angenommen von den Zuchttieren wurden täglich rote Mückenlarven und Drosophila. Auch nach mehreren Versuchen stieß Trockenfutter auf Pflanzenbasis auf keine Akzeptanz. Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

04.09.2015 (Zuchtansatzbecken)

04.09.2015 (Zuchtansatzbecken) Nach 5  Tagen wird das Zuchtpaar aus dem Zuchtansatz heraus gefangen, so dass ich mit der Untersuchung im Fotobecken beginnen konnte. Am Wollmop klebten einige Eier. Um die Eier genauer zu beobachten, legte ich den Wollmop in eine Plastikschale mit Wasser aus dem Zuchtansatz. Der Ansatz mit dem Fasertorf und einem Teil des Wassers wurde in einen neuen Behälter (eine etwa 7 Liter Plastikbehälter) gegossen. Da der Sommer schon fast dem Ende zugeht, endschied ich die Floridakärpflinge in der Zuchtanlage zu halten. Es wurde ein 60 Liter Aquarium mit einigen Steinen, Wollmops und Javamoos eingerichtet. Bewerte das Projekt Vollständigkeit …

Weiterlesen »

31.08.2015 (Zuchtansatzbecken)

31.08.2015 (Zuchtansatzbecken) Die Floridakärpflinge kommen zuerst in ein Becken 20x30x20 eingerichtet mit einem Dreiecksfilter, einer Handvoll Fasertorf (gut ausgewaschen) und einem Wollmop, der am Korken befestigt wird. Sie sollten sich zuerst an meine Wasserwerte gewöhnen, bevor ich sie nach draußen in ein 90 Liter Mörtelwanne setze. Trotz leichten Bedenkens schwimmen die Floridakärpflinge sehr friedlich in dem kleinen 12 Liter Becken. Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Anmerkung

Beim Absuchen der Eier aus dem Wollmop waren sie nahezu glasklar, Nach einigen Tagen bernsteinfarben und nach der Trockenlagerung fast schwarz.  Nach vier Wochen hatten die Jungfische etwa eine Gesamtlänge von 2 cm erreicht. Zusätzlich zu Artemia wurde Grindalwürmer gefüttert, was gut angenommen wurde.  Bei Untersuchungen der fünf Wochen alten Jungfische im Fotobecken konnte man die Geschlechter schon erkennen.  Diese Anablepsoides hartii sind sehr produktiv und legen täglich ihre Eier.  Bei der Zuchtmenge muss man vorher überlegen, ob man die großen Fische auch unterbringen kann. Sie sind zwar keine großen Schwimmer und kommen auch mit kleineren Becken zurecht, aber bei …

Weiterlesen »