Home / My-Fish Projekte Update (Seite 3)

My-Fish Projekte Update

Zuchtansatz 2 / Tag 23

Tag 23  Nach 17 Tagen Lagerung wurde der Torfansatz in der Plastiktüte in einen Plastikbehälter gekippt. Um den Schlupf der Larven besser zu kontrollieren, setzte ich einige Eier in ein Wasserglas mit Aquariumwasser. Der Torfansatz wurde mit abgestandenem Wasser (250 µs) übergossen. Nach etwa einer 1/2 Std beobachtet ich den Schlupf der ersten Larven im Wasserglass und nach einer weiteren 1/2 Std waren alle Larven geschlüpft. Die Larven wurden sofort mit Essigälchen und Artemia gefüttert.  Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Zuchtansatz 2 / Tag 6

Tag 6  Am sechsten Tag wurde das Wasser vorsichtig abgegossen und der Ansatz auf Blätter einer Küchenrolle zum Trocknen abgelegt. Um den Vorgang zu beschleunigen, drückte ich mit Blättern der Küchenrolle von oben auf den Torfansatz und saugte so die Feuchtigkeit aus dem Torf. Der Torfansatz kam in eine Plastiktüte, wurde mit einem Gummiband verschlossen, beschriftet (Name, Datum, eventuell einige Notizen) und auf den oberen Aquarien (25°C) gelagert.  Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Zuchtansatz 1 / Tag 16

Am nächsten Morgen kann man die ersten Larven in den Ecken des Behälters entdecken. Sie werden nun sofort mit frisch geschlüpften Artemia gefüttert. Diese Zuchtmethode und Ausbeute ist etwas Glücksache. Frühschlüpfende Larven fressen die später schlüpfenden Larven.  Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Zuchtansatz 1 / Tag 15

Tag 15  Nachdem die Eier etwa 14 Tage auf dem nassen Torf lagerten, kippte ich den Ansatz in einen Plastikbehälter. Dieser wurde nun mit abgestandenem Wasser übergossen. In den Ansatz gebe ich als Erstfutter für die Larven etwa eine Spritze 20 ml Essigälchen.  Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »

Zuchtansatz 1 / Tag 2 – 7

Tag 2 – 7  Nach einem Tag konnte ich 14 Eier aus beiden Wollmops ablesen. Die weiteren 5 Tagen brachten täglich etwa 8-15 Eier.  Beim Ablesen der klebrigen Eier von einem Wollmop hat man anschließend Probleme, diese vom Finger zu entfernen. Man kann sie in ein mit Aquarienwasser gefülltes Wasserglas abschütteln. Man könnte sie auch im Wasserglas oder einem Behälter lagern. Da aber die Eier im Wasser oft dicht aneinander liegen, besteht die Gefahr, dass bei einer Verpilzung eines Eies der Pilz auch andere Eier befällt. Um der Zerstörung aller Eier entgegen zu wirken, empfiehlt es sich, sie auf nassem …

Weiterlesen »

Anmerkung:

Anmerkung: Der erste Zuchtansatz (30. 04. 2014) hatte eine Lagerzeit von 131 Tagen ( Nach dem DKG-Killifisch-Lexikon ist die Inkubationszeit des Laiches mit 84 Tagen angegeben) brachte etwa 35 Larven. Die zweite Trockenlegung von 22 Tagen brachte keinen Erfolg. Der zweite Zuchtansatz (20.05.2014) ergab nach 67 Tagen mit den verschieden Laichsubstraten in etwa das gleiche Ergebnis.  14.10.2014 Die Jungfische des ersten Ansatzes sind 6 Wochen alt und haben eine Gesamtlänge von ca. 1cm erreicht. Sie sind noch nicht ausgefärbt. Gefüttert wurden sie die ersten 14 Tag zweimal täglich mit frisch geschlüpften Artemia und Essigählchen.Die größeren Artemia wurde von ihnen nicht …

Weiterlesen »

20.05.2014 (zweiter Zuchtansatz)

Neuer Zuchtansatz: Ein Männchen / zwei Weibchen  Eine Schale wie zuvor mit Fasertorf und die zweite Schale gefüllt mit Kokosfasern.  01.08.2014  Der neue Zuchtansatz mit Fasertorf und Kokosfasern werden (wie oben beschrieben) einzeln Trockengelegt.  07.10.2014 Der Torfansatz und der Ansatz mit den Kokosfasern werden getrennt aufgegossen (wie oben beschrieben). Der Ansatz mit Kokosfasern brachte etwa 10, der mit Fasertorf 30 Larven. Beide Ansätze werden (wie oben beschrieben) ein zweites Mal trockengelegt.    Bewerte das Projekt Vollständigkeit Information Projektaufbau Projekterfolg

Weiterlesen »